Familie zu vermieten

Une famille à louer

Genre:
Sprachen:
Deutsch, Französisch

Inhalt

Paul-André ist ein älterer Mann, der es in seinem Leben zu Reichtum gebracht hat. Was ihm aber fehlt ist eine Familie. Da erfährt er von der Violette, der das Sorgerecht für ihre Kinder entzogen werden soll, weil sie zu hohe Schulden hat und angeblich nicht für ihre Kinder sorgen kann. Kurzentschlossen macht Paul-André ihr ein Angebot: er bezahlt ihre Schulden und dafür nimmt sie ihn in ihre Familie auf. Doch schon schnell merkt er, dass es dort alles andere als so harmonisch zu geht, wie er es sich ausgemalt hatte.

Kritik

Regisseur Jean-Pierre Améris inszeniert nach eigenem Drehbuch eine romantische Komödie wie vom Reisbrett. Von Beginn an weiß der Zuschauer, wie sich die Geschichte entwickeln wird. Dass es dennoch alles andere als langweilig wird, liegt zum einen an Améris' ("Die anonymen Romantiker") untrüglichem Gespür für tolle Momente, und zum anderen am durch und durch sympathischen Cast, aus dem vor allem Virginie Efira als Mutter im Gefühlschaos und der derzeit wieder schwer beschäftigte Benoît Peolvoorde als überforderter Mäzen herausragen.

Copyright 2015 PAN-EUROPÉENNE – STUDIOCANAL – FRANCE 3 CINÉMA – VERSUS PRODUCTION - RTBF - Tous Droits Réservés. All rights reserved.
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 6,4 GB (HD/1080p), ca. 2,5 GB (HD/720p), ca. 1,7 GB (SD)