Iron Sky - Wir kommen in Frieden!

Iron Sky

  • Finnland, Australien, Deutschland |
  • 2011 |
  • FSK 12 |
  • 89 Min.
Sprachen:
Deutsch

Inhalt

1945 ist einer Handvoll Nazis die Flucht auf den Erdtrabanten geglückt. Dort haben die Überlebenden der "großen vaterländischen Niederlage" eine geheime Basis gegründet, von der aus sie im Jahr 2012 New York mittels "Reichs-Flugscheiben" und fliegenden Untertassen namens "Haunebu" angreifen. Um die Macht im All und auf der Erde streiten sich die rivalisierenden Führer Wolfgang Korztfleisch und Klaus Adler, der US-Präsidentin kommt der Krieg mit den NS-Schurken gerade recht, muss sie doch wegen schlechter Popularitätswerte um ihre Wiederwahl bangen.

Kritik

Schräge Kostüme, spektakuläre Effekte, wüste Schlachten und eine überaus treffende Besetzung zeichnen Timo Vuorensola ("Star Wreck: In the Pirkinning") optisch bestechendes B-Movie aus, das im Look an "Sky Captain and the World of Tomorrow" und in Sachen Gewalteinlagen an "Inglorious Basterds" erinnert. Der wummernde Soundtrack stammt von der Kultband Laibach, deren "Geburt einer Nation", eine Coverversion von Queens "One Vision", funktioniert perfekt als Reichsparteihymne. Ein hintersinniges NS-Schurkenstück mit vielen zeitgenössischen Bezügen.

Copyright © 2012 Blind Spot Pictures, 27 Film Productions, New Holland Pictures
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 6,2 GB (HD/1080p), ca. 2,4 GB (HD/720p), ca. 1,6 GB (SD)
Nicht Verpassen

Action, Komödie, ScienceFiction

Bitterböse Nazi-Satire, in der Götz Otto und Udo Kier als konkurrierende Bösewichte kräftig vom Leder ziehen.