Junges Licht

Junges Licht

Genre:
Sprachen:
Deutsch

Inhalt

Der zwölfjährige Julian wächst im Ruhrpott der 1960er auf, die Zeit des Wirtschaftswunders. Während sein Vater unter Tage schuftet, kümmert Julian sich um seine kleine Schwester und dient sonntags während der Messe als Ministrant. Im Gegensatz zu den Gleichaltrigen hält sich der Junge zwar von Alkohol und Zigaretten fern. Aber die frühreife Marusha aus der Nachbarschaft fasziniert ihn doch sehr. Als sich an einem heißen Sommertag die knisternde erotische Spannung mit einem Mal entlädt, ist nichts mehr so wie es vorher einmal war.

Kritik

Mit seinen preisgekrönten Kultfilmen "Die Abfahrer" und "Jede Menge Kohle" sowie dem Zweiteiler "Contergan - Eine einzige Tablette" schrieb er Kino- wie TV-Geschichte. Jetzt meldet sich Adolf Winkelmann mit der Adaption von Ralf Rothmanns gleichnamigem Roman eindrucksvoll zurück. "Junges Licht" ist faszinierende Milieustudie, berührendes Coming-of-Age-Drama und unkonventioneller Heimatfilm zugleich. Neben Debütant Oscar Brose als Julian drücken Charly Hübner und Peter Lohmeyer dem Film ihren Stempel auf.

Copyright 2016 Weltkino Filmverleih GmbH
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 8,1 GB (HD/1080p), ca. 3,2 GB (HD/720p), ca. 2,1 GB (SD)