Pleasantville - Zu schön, um wahr zu sein

Pleasantville (1998)

Genre:
Sprachen:
Deutsch, Englisch

Inhalt

Die Teenager David und Jennifer werden wie von Zauberhand in die schwarzweiße 50er-Jahre-Sitcom "Pleasantville" transportiert, wo sie ohne Aufhebens in die saubere, spießige Gemeinschaft eingegliedert werden. Je mehr sie jedoch ihre fortschrittlichen Gedanken unters Volk bringen, desto mehr beginnt sich die Schwarzweiß-Welt einzufärben. Das stößt nicht überall auf Begeisterung.

Kritik

Gary Ross, Drehbuchautor von "Big" und "Dave", legt sein Regiedebüt zunächst als Komödie an, nur um diese dann umso wirkungsvoller in eine ätzende Satire über die Ursprünge von Intoleranz und Rassismus kippen zu lassen. Im Kern ein astreines Amerikana singt Gary Ross ein Hohelied auf das Recht uneingeschränkter Selbstbestimmung. Ausstattung, Kostüme und Kameraarbeit sind ohne Makel und finden im präzisen Spiel des von den Jung-Stars Tobey Maguire ("Der Eissturm") und Reese Witherspoon ("Eiskalte Engel") angeführten Darsteller-Ensembles ihre Entsprechung. Ein klarer Fall für hohe Chartsränge.

Copyright © 1998 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 2,2 GB (SD)