Prisoners of War

Mai wei / My Way

Sprachen:
Deutsch, Koreanisch

Inhalt

1938: Im von Japan besetzten Korea ist die sportliche Rivalität zwischen den Marathonläufern Jun-shik und Tatsuo schon längst in offene Feindschaft umgeschlagen. Nach einem blutigen Zwischenfall wird Jun-shik von der japanischen Armee zwangsrekrutiert, um in der Mongolei an vorderster Front zu kämpfen. Weit weg von der Heimat kreuzen sich die Wege der Sportler wieder: Tatsuo übernimmt als ideologisch verblendeter Kapitän die Befehlsgewalt über das Bataillon. Beide landen nach einer vernichtenden Schlacht gegen die Sowjets in einem sibirischen Arbeitslager. Von dort wird sie ihr unbeugsamer Überlebenswille über Deutschland bis nach Frankreich bringen, wo sie für die Nazis am Strand der Normandie gegen die Alliierten kämpfen sollen …

Kritik

Eine wahrhaftig abenteuerliche und angeblich auf einer wahren Biografie basierende Kriegsgeschichte erzählen Koreaner in diesem epischen Historiendrama und wonnevoll breit zelebrierten Schlachtengemälde. Unsummen seien in die Realisierung von letzterem geflossen, berichten glaubwürdige Quellen, und wer die eindrucksvollen Bilder sieht, hat daran wenig Zweifel. Extrem aufwendig, um nicht zu sagen, bombastisch. Für Geschichtsinteressierte und Asia-Fans gewiss ein Tipp.

Copyright © 2011 CJ E&M CORPORATION & SK PLANET
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 9,5 GB (HD/1080p), ca. 3,7 GB (HD/720p), ca. 2,5 GB (SD)