Soul Boy

Soul Boy

  • Deutschland, Kenia |
  • 2010 |
  • FSK 6 |
  • 58 Min.
Genre:
Sprachen:
Deutsch

Inhalt

Eines Morgens ist Abilas Vater nicht mehr derselbe. "Sie haben mir die Seele weggenommen", sagt er und bleibt matt liegen. Beunruhigt läuft der Junge zur Mutter, doch die winkt ab - zu gerne trinkt der Vater zu viel Alkohol und redet dann wirres Zeug. Eigentlich glaubt auch Abila nicht an die alten Mythen seines Volkes, aber was ist, wenn der Vater diesmal recht hat? Was ist, wenn seine Seele tatsächlich gestohlen wurde? Mit Hilfe seiner Freundin Shiku beginnt er in den verwinkelten Gassen des Kibera - Slums nach der Wahrheit zu forschen. Ihre Suche führt sie in die Hütte einer mysteriösen Geisterfrau, der Nyawawa. Sie stellt Abila sieben rätselhafte Aufgaben. Wenn er diese alle löst, könne er die Seele des Vaters retten. Dank der Hilfe Shikus und mit Mut, Verstand und ein bisschen Glück, schafft es Abila schließlich die ersten sechs Aufgaben zu meistern. Wird der Junge auch die letzte und schwierigste Herausforderung schaffen, um die Seele des Vaters zu retten?

Kritik

Seit Jahren engagieren sich Marie Steinmann und Tom Tykwer in einem humanitären Projekt, das Kindern und Jugendlichen in afrikanischen Slums über die Kunst Zugang zu anderen Welten verschaffen will. Im Rahmen dieses Projekts entstand auch diese Gemeinschaftsarbeit junger Kenianer und europäischer Betreuer, die Einblicke in die Probleme Afrikas gibt, die über den Mikrokosmos Slum hinausgehen. In 60 Minuten erzählt "Soul Boy" eine märchenhafte Geschichte, die das Elend nicht verschweigt, aber nie zum Thema macht.

Copyright © One Fine Day Films 2010 A Kenyan - German Coproduction
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 1 GB (SD)