The Congress

The Congress

  • Israel, Deutschland |
  • 2013 |
  • FSK 12 |
  • 117 Min.
Sprachen:
Deutsch, Englisch

Inhalt

Mit Mitte 40 ist die Karriere der Schauspielerin Robin Wright zu Ende. Sie lässt sich von ihrem Agenten und einem Hollywoodstudio überreden, sich die Rechte an ihrer Person für teures Geld abkaufen zu lassen. Dafür darf das Studio sie digital für 20 Jahre verwerten mit der Zusage, dass ihr digitales Ich nicht altert. Im Gegenzug verzichtet sie auf weitere Rollen. Nach Ablauf des Vertrags will sie ein Comeback und besucht einen futuristischen Kongress, wo sie auch andere animierte Figuren wie John Wayne oder Marilyn Monroe trifft.

Kritik

Frei nach Stanislaw Lems "Der futurologische Kongress" inszeniert Ari Folman ("Waltz with Bashir") eine fantastische Reise in eine verstörende Zukunft, bei der er animierten und Real-Film mischt und eine düstere Zukunft des manipulierten Menschen entwirft. Dabei reißt er in außergewöhnlicher Bildsprache viele Themen an, von Jugendwahn über Fehlentwicklungen in der digitalen Welt bis hin zur Persiflage des Filmgeschäfts, und unterhält dabei mit zahlreichen Filmzitaten. Zu bewundern ist vor allem der Mut von Robin Wright, in diesem spannenden Film-Experiment mitzuwirken.

Copyright © 2013 Bridgit Folman Film Gang, Pandora Film, Entre Chien et Loup, Paul Thiltges Distributions, Opus Film, ARP. All Rights Reserved.
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 8,1 GB (HD/1080p), ca. 3,2 GB (HD/720p), ca. 2,1 GB (SD)