The Last Will and Testament of Rosalind Leigh

The Last Will and Testament of Rosalind Leigh

Genre:
Sprachen:
Deutsch

Inhalt

Antiquitätenhändler Leon hatte nie ein besonders warmherziges Verhältnis zu seiner Mutter, die lieber in irgendwelchen Sektiererkreisen verkehrte anstatt auf seine Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen. Jetzt ist die alte Dame von eigener Hand verschieden und hat ihm ein wunderliches altes Haus hinterlassen, voller Kunst, okkult-religiösem Nippes, und Hinweisen auf einen merkwürdigen Engelskult. Leon bezieht Quartier in der Villa, um sich einmal gründlich darin umzusehen. Dabei muss er feststellen, dass Mutti ihm noch einiges zu sagen hat.

Kritik

Rodrigo Gudino, kanadischer Horrorfreak und Herausgeber eines eigenen Filmmagazins ("Rue Morgue"), variiert anlässlich seines abendfüllenden Filmdebüts Motive des klassischen Geisterhausgrusels und verpflichtet zudem den Hollywoodstar Vanessa Redgrave für etwas, das sich bei näherer Betrachtung dann eher als Sprech- denn als Spielrolle entpuppt. Dürfte von der einen Fraktion als langsam und von der anderen als stilistisch originell empfunden werden. Der Rezensent tendiert zu letzterem.

Copyright © 2012 Kontor New Media
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 5,3 GB (HD/1080p), ca. 2,1 GB (HD/720p), ca. 1,4 GB (SD)