Zonenmädchen

Zonenmädchen

Genre:
Sprachen:
Deutsch

Inhalt

Der Film erzählt die Geschichte der Regisseurin Sabine Michel und ihrer Freundinnen Claudi, Vera, Claudia und Veruscha nach dem Fall der Mauer. Aufgewachsen in der DDR, haben die jungen Frauen ihre Zukunft nach den Rahmenbedingungen des sozialistischen System geplant. Nach der Wende - und ihrem Abitur - muss jede für sich einen neuen Weg einschlagen und persönliche Entscheidungen treffen. Der Film beleuchtet die Situation damals und zeigt, wo die Frauen heute, mehr als zwanzig Jahre später, stehen: Wohnorte und Lebenssituationen liegen sehr weit auseinander.

Kritik

Was passiert mit den eigenen Träumen, wenn ein politisches Ereignis über Nacht alles verändert? Sabine Michel zeigt auf einfühlsame Weise, wie das Leben die Wege der jungen Frauen in ganz unterschiedliche Richtungen getrieben hat und wie jede auf ihre Art für ihr Glück gekämpft hat. Nebenbei stellt sie die Frage, wie sehr die DDR sie wirklich geprägt hat: Denn noch immer empfinden sie ihre Herkunft als Makel. Der Film ist wie ein persönliches Erinnerungsalbum der Freundinnen - in dem auch Humor keinesfalls fehlen darf.

Copyright © 2014 mindjazz pictures
Audioqualität:
Dolby 5.1, Stereo
Dateigröße:
ca. 5,3 GB (HD/1080p), ca. 2,1 GB (HD/720p), ca. 1,4 GB (SD)